RAGNA PITOLL           Schauspielerin

Name:

Ragna Pitoll,
geb. Ebert

Geburtsjahr:

1965

Geburtsort:

Potsdam

Größe:

1,65 m

Augenfarbe:

braun

Haarfarbe:

dunkelbraun

Sprachen:

Englisch, Russisch

Dialekt:

berlinerisch

Hobby:

Tango Argentino

        ragna-1-200.jpg


letzter
Workshop:


Six-week Summer Intensive (2012)
William Esper Studio - New York



Kurzbiographie

1970 - 1979

Bezirksmusikschule Potsdam (Grundstufenabschluß im Fach Klavier)

seit 1979

private Gesangsausbildung

1983

Abitur

1983 - 1985

Arbeit als Krankenpflegerin

1985 - 1989

Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Außenstelle Rostock

1986

Beginn meiner ersten Bühnentätigkeiten als Ragna Hein

1989 - 1993

Volkstheater Rostock

1990

Dreharbeiten für "Der Staatsanwalt hat das Wort"

1992 - 1993

Deutsches Schauspielhaus Hamburg (a.G.)

1993 - 1994

Stadttheater Dortmund

1994 - 1996

Theater der Stadt Heidelberg

1996 - 1999

Atempause vom festen Engagement und Umzug nach Berlin,
Arbeit als Gärtnerin

seit 1996

Mitglied in der kaleidOskop - agentur für schauspieler & autoren,
werner langer in Köln

1996

Gast am Staatstheater Mainz (Regie: Torsten Lensing)

1996

Dreharbeiten für "Ein Mord für Quandt"

1996 - 1997

freie Produktion: "Der König stirbt"
(Regie: Torsten Lensing)
Auftritte: Köln - Halle II, Schauspielhaus Düsseldorf, Münster

1996 - 1997

Tourneeunternehmen Landgraf: "Oleanna"

1997

Dreharbeiten für "Wolffs Revier" (3 Folgen)

1997

Dreharbeiten für "Anitas Welt" (13 Folgen)

1998

freie Produktion: "Quai West" (Regie: Torsten Lensing)
Auftritte: Köln Kunstfabrik - Tor I, Münster-Pumpenhaus,
Berlin-Sophiensäle,  Düsseldorf Schauspielhaus

1998

Namensänderung: Ragna Pitoll

1998

Dreharbeiten für: "Verführt-Eine gefährliche Affäre"

1999 - 2001

Staatstheater  Wiesbaden

1999

Dreharbeiten für: "Wie war ich, Doris"

2001 - 2003

freischaffend in Berlin

Dreharbeiten für: "Ein Fall für Zwei"

2001

Dreharbeiten für: "In aller Freundschaft"

2002

Gast am Nationaltheater Mannheim
(Iphigenie in Aulis)

2002

Dreharbeiten für: "Im Namen des Gesetzes"

2002

Gast am Nationaltheater Mannheim
(Shockheaded Peter)

2001 - 2002

Dreharbeiten für: "Die Rettungsflieger"

2003

Gast am Alten Schauspielhaus Stuttgart (Maria Stuart)

seit 2003

Nationaltheater Mannheim

2004 - 2005

Mitarbeit beim Business-Theater "Visual"

2005

Auflösung der KaleidOskop-Agentur und
Aufnahme in die ZBF-Agentur-Köln
jetzt ZAV-Künstlervermittlung-Köln

seit 2006

Dozentin für Schauspiel an der
Theaterakademie Mannheim e.V.

2007

Dreharbeiten zu "Strafstoss" (Kino-Kurzfilm)

2009

Dreharbeiten zu "Cindy liebt mich nicht"
(Kino- und Fernsehfilm)

2010

"Cindy liebt mich nicht"
15.02.2010 Premiere auf der Berlinale
10.06.2010 Kinostart

Juli 2010

Körpergewicht.17% (UA) (E. Palmetshofer)
Gastspiel: Kaltstart-Festival-Hamburg

5. & 6.10.2011

Gastspiel: Bernarda Albas Haus, Thalia Theater
Hamburger Theater Festival

9. & 10.6.2012

Gastspiel: Malaga (DSE), Deutsches Theater
ATT Autorentheatertage Berlin

Juni/Juli 2012

Weiterbildung/Workshop: SIX-WEEK SUMMER INTENSIVE
William Esper Studio - New York

21. & 22.11.2012

Gastspiel: Bernarda Albas Haus, Bozen
Südtiroler KULTURinstitut

2014

Dreharbeiten zu "Rote Rosen" (ARD)

21. & 22.01.2014

Gastspiel: Bernarda Albas Haus, Teheran
32. Fadjr Festival

2014

Dreharbeiten zu "Öl - Die Wahrheit über den Untergang der DDR" (ARD) Regie: Niki Stein

Oktober 2014

Gastspiel: Herrinnen, Bozen, Meran, Schlanders
Südtiroler KULTURinstitut

Oktober 2015

Dreharbeiten zu "Die Welt der Wunderlichs" (Kinofilm)
Regie: Dani Levy (Filmstart 13.10.2016)

November 2015

Dreharbeiten zu "Dimitrios Schulze" (Kinofilm)
Regie: Cüneyt Kaya (03./04.11.2016 Biberacher Filmfestspiele)

Februar 2016

Dreharbeiten zu "Tatort Stuttgart: HAL" (SWR)
Regie: Niki Stein (gesendet 28.08.2016 ARD)

April 2016

Gastspiel: Die Unverheiratete, Volkstheater München
Festival "Radikal jung" 2016

Juni 2016

Gastspiel: An und Aus, Deutsches Theater Berlin
ATT Autorentheatertage